Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

da ich es wohl nicht bis zum Wahltag am 6. Juni schaffen werde, mich Ihnen allen persönlich vorzustellen, soll Ihnen meine Webseite einen kleinen Eindruck von mir vermitteln.

Mein Name ist Henriette Krebs. Ich bitte Sie zur Wahl des Landtages in Sachsen-Anhalt am 6. Juni 2021 beide Stimmen der Partei DIE LINKE zu geben, damit wir gemeinsam etwas in unserer Region für die Menschen bewegen können. Wir brauchen aus der Region Bernburg wieder eine starke Stimme im Landtag von Sachsen-Anhalt. Das jahrelange Sparen an Lehrkräften, an Schulsozialarbeiterinnen und an der Ausstattung an unseren Schulen muss ein Ende haben. Wenn wir gut ausgebildete Köpfe für morgen haben wollen und nicht weiter über Fachkräfte jammern wollen, dann müssen wir jetzt beginnen den Kindern und Jugendlichen eine gute Bildung für eine gute Zukunft zu geben.

Sie haben noch Fragen oder wollen mich persönlich kennenlernen? Dann nutzen Sie bitte einfach eine der verschiedenen Kontaktmöglichkeiten zu mir.

Mit besten Grüßen

Ihre

Henriette Krebs

Politischer Schwerpunkt

Hier finden Sie meine Ideen für eine gute Bildung für alle Kinder an unseren Schulen in Sachsen-Anhalt:

Persönliches

Mein Name ist Henriette Krebs, ich bin 1985 in Bernburg (Saale) geboren, aufgewachsen und habe 2005 mein Abitur am Gymnasium Carolinum in Bernburg gemacht. Danach habe ich 5 Jahre in Bayern und Sachsen für Ausbildung und Studium gelebt und gearbeitet. Ich bin ausgebildete Werbekauffrau und Kommunikationswissenschaftlerin, habe zwei wundervolle Töchter und lebe in einer festen Partnerschaft. Mein Arbeitsplatz befindet sich im Bürgerbüro von Jan Korte in Köthen, wo ich mich als Wahlkreismitarbeiterin um die Sorgen der Bürgerinnen und Bürger vor Ort kümmere und Termine für meinen Abgeordneten organisiere.

Mit 28 Jahren wurde ich 2014 erstmals in den Stadtrat von Bernburg gewählt und 2019 erfolgreich wiedergewählt. Hier bringe ich mich für die Bürgerinnen und Bürger in den Jugend- und Sozialausschuss und auch in den Haushalts- und Finanzschuss ein. Diese 7 Jahre in der Kommunalpolitik haben mich vieles gelehrt, mich zeitweise frustriert, aber mich vor allem immer wieder aufs Neue begeistert. Als Kreisvorsitzende der Salzlandkreis-LINKEN kenne ich aber nicht nur meine schöne Geburts- und Heimatsstadt, sondern ich komme auch bei den Vereinen und Verbänden in der Region herum und habe den vergangenen Jahren viele spannenden Menschen treffen dürfen.

Was sollte ich Ihnen noch über mich sagen? Ich bin ein geduldiger und höflicher Mensch, ausgestattet mit einer Menge Humor und helfe gern anderen. Ich kann sowohl leise Töne anschlagen, aber auch laut und unnachgiebig sein. Und besonders unnachgiebig gedenke ich zu sein, um die Schieflagen an unseren Schulen auflösen.

 

 

    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Auto aus.

    Jetzt spenden!

    Euro
    Absenden

    Hinweis zur steuerlichen Abzugsfähigkeit von Parteispenden:

    Nach dem Einkommensteuergesetz (EStG) sind Zuwendungen von natürlichen Personen (Spenden, Mandatsträger- und Mitgliedsbeiträge) an politische Parteien wie folgt steuerlich abzugsfähig: Zuwendungen bis zu einer Höhe von 1.650,- €, bei zusammen veranlagten Ehegatten 3.300,- € jährlich, werden nach dem EStG § 34g berücksichtigt, indem 50% des zugewendeten Betrages, d.h. max. 825,- € bzw. 1.650,- €, von der Steuerschuld abgezogen werden. Außerdem sind Zuwendungen an politische Parteien bis zu einer Höhe von 1.650,- € bzw. 3.300,- € nach dem EStG § 10 b Absatz 2 steuerlich abzugsfähig. Sie können als Sonderausgaben geltend gemacht werden, soweit für sie nicht eine Steuerermäßigung nach § 34g gewährt worden ist.